Reklamation

Bâloise Vie Luxembourg S.A. ist bemüht, ihren Kunden Verträge anzubieten, die in vollem Umfang ihren Erwartungen entsprechen. Deshalb hat Bâloise Vie Luxembourg S.A. Grundsätze für den Umgang mit Reklamationen und ein Verfahren für die Bearbeitung von Reklamationen ausgearbeitet, mit denen sie in der Lage ist, Ihren Erwartungen gerecht zu werden und gegebenenfalls Maßnahmen zu ergreifen, um die Zufriedenheit ihrer Kunden zu gewährleisten.

Gern können Sie unsere Politik zum Umgang mit Reklamationen einsehen.

Im Falle einer Reklamation bitten wir Sie, sich mit der Abteilung Rechtsstreitigkeiten der Bâloise Vie Luxembourg S.A. in Verbindung zu setzen, entweder per E-Mail: qualite@baloise.lu, per Post: L-8070 BERTRANGE, rue du Puits Romain, 23 oder per Telefon: +352.290.190.225.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihre Reklamation auf luxemburgisch, deutsch, französisch oder englisch verfasst sein muss und Ihre Vertragsnummer sowie eine präzise Beschreibung der Tatsachen, die Grund Ihrer Unzufriedenheit sind, enthalten muss. Wir werden Ihnen den Eingang bestätigen um Ihnen mitzuteilen, dass Ihre Reklamation bearbeitet wird, und wir werden alles tun, damit sieinnerhalb von 30 Tagen bearbeitet wird, wobei wir Sie davon in Kenntnis setzen werden, wenn es uns nicht gelingt, diese Frist einzuhalten.

Diese Möglichkeit, uns eventuelle Reklamationen oder Beschwerden mitzuteilen, wird ergänzt um die Möglichkeit, sich in Luxemburg an das Commissariat aux Assurances (L-1840 Luxembourg, 7, Boulevard Joseph II. Tel.: +353 22 69 11-1 oder per E-Mail: commassu@commassu.lu) oder an einen Mediator der ACA zu wenden, indem Sie das Antragsformular für eine Mediation verwenden, das Ihnen unter www.aca.lu zur Verfügung steht.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich an die Behörde zu wenden, die in Ihrem Wohnsitzland für Beschwerden von Versicherungsnehmern zuständig ist, sofern Sie Ihren Wohnsitz nicht in Luxemburg haben.

Die Nutzung einer dieser Möglichkeiten hindert Sie in keiner Weise daran, Ihre Rechte vor den zuständigen Gerichten geltend zu machen.